Frage zur zulässigen Geschwindigkeit

ampel mit Geschwindigkeitsbegrenzung
et-
et-

15. August 2014

Frage zur zulässigen Geschwindigkeit

von | Aug 15, 2014 | Allgemein | 1 Kommentar

heute erreichte mich folgende interessante Email, die ich an dieser Stelle veröffentlichen darf und gerne beantworte und kommentiere:

Ich besitze jetzt zwar schon seit 1993 einen Führerschein, aber ich hätte da mal eine Frage zu der „Bedarfsampel“ am Weyhäuser Weg in Weyhausen:
Wenn man sich der Ampel nähert, dann wird man durch die
Kombination der Zeichen „131 Lichtzeichenanlage“ + „274 Zulässige Höchstgeschwindigkeit“
darauf hingewiesen, dass in Kürze eine Ampel folgt und dass man deshalb nur noch mit 70 km/h fahren darf.

Die betreffende „Bedarfsampel“

 

Die einzige Aufgabe dieser „Bedarfsampel“ besteht anscheinend darin, dass der Bauer zweimal pro Jahr seine Kühe über die Fahrbahn führen kann. Hier wird also kein kreuzender Verkehr geregelt, sondern hier werden massiv Steuergelder verschwendet und Verkehrsteilnehmer grundlos ausgebremst.

Frage: Gelten die 70 km/h hier nur dann, wenn die „Bedarfsampel“ sichtbar in Betrieb ist, oder immer?

Der Sinn und Zweck von Geschwindigkeitsbegrenzungen vor Ampeln besteht ja darin, dass man rechtzeitig zum stehen kommen muss, bevor die Ampel auf Rot umspringt. Doch wenn die Ampel bereits von weitem sichtbar nicht in Betrieb ist, dann sehe ich hier keinen nachvollziehbaren Grund meine Geschwindigkeit zu verlangsamen, weil hier der Grund für eine Geschwindigkeitsbegrenzung ja nicht gegeben ist, da die Ampel nicht in Betrieb ist. Sie kann also nicht Rot werden. An regulären Straßenkreuzungen ist das natürlich etwas anderes, weil aus einer Seitenstraße ja auch dann ein Fahrzeug kommen kann, wenn die Ampel aus ist. An der betreffenden Stelle am Weyhäuser Weg in Weyhausen, ist das aber etwas anderes, weil hier nichts von der Seite kommen kann. Kein kreuzender Fußweg, sondern nur ein Feldweg. Ich fahre diese Strecke jetzt schon seit 16 Jahren zweimal Täglich und durch Früh-, Spät- und Nachtschicht, zu völlig unterschiedlichen Tageszeiten. Ich habe aber noch nie erlebt, dass diese „Bedarfsampel“ einmal in Betrieb gewesen wäre. Daher frage ich mich nun, ob diese Geschwindigkeitsbegrenzung überhaupt gerechtfertigt ist, weil diese „Bedarfsampel“ ja nie in Betrieb ist?

Darf ich hier also mit 100 km/h fahren, wenn die Ampel aus ist?

 

Online-Unterricht

Online-Unterricht

Während der Corona-Phase dürfen wir ausnahmsweise online Unterricht erteilen. Wenn du mitmachen willst, musst du folgende Bedingungen erfüllen: du bist in unserer Fahrschule angemeldet du meldest...

mehr lesen
5 Schritte bis zum Führerschein

5 Schritte bis zum Führerschein

1. Anmeldung komm doch einfach während unserer Öffnungszeiten montags - donerstags von 15.30 - 18.00  in unser Büro Michael-Clare-Str. 4 in 38518 Gifhorn bring bitte mit Personalausweis Grundgebühr...

mehr lesen
Mindestalter

Mindestalter

Eine häufig gestellte Frage: wie alt muss man mindestens sein, um... wann kann ich den Antrag stellen, wann kann ich mich in der Fahrschule anmelden, wann kann ich Prüfung machen? Antragstellung...

mehr lesen
7 Tipps für deine Prüfung

7 Tipps für deine Prüfung

1. Lass dich von niemand zu einem voreiligen Prüfungstermin drängen. Schlecht ist auch, sich ein Zeitlimit zu setzen: z.B. "bis Weihnachten (Ostern, Geburtstag, 1. Urlaubstag) muss ich fertig sein"...

mehr lesen
Angst vorm Autofahren?

Angst vorm Autofahren?

Gerade Frauen kennen das: Sie haben vielleicht schon vor Jahren Ihren Führerschein gemacht und sind seitdem sehr selten oder überhaupt nicht mehr Auto gefahren, weil Ihr Partner sonst hinter dem...

mehr lesen