5 Schritte bis zum Führerschein

von | Jul 2, 2013 | Allgemein, extra | 3 Kommentare

 

1. Anmeldung

komm doch einfach während unserer Öffnungszeiten

montags – donerstags von 15.30 – 18.00 

in unser Büro
Michael-Clare-Str. 4 in 38518 Gifhorn
bring bitte mit

  • Personalausweis
  • Grundgebühr

2. Antrag stellen

Damit deine Behörde einen Führerschein  ausstellen kann, musst Du einen „Antrag zur Erteilung einer Fahrerlaubnis“ stellen. Diese Antragsformulare gibt es bei deinen Straßenverkehrsamt in deiner Stadt o. Landkreis. Dem Antrag sind außerdem folgende Unterlagen beizufügen:

  • Personalausweis (bei ausl. Mitbürgern zus. Meldebescheinigung)
  • Bescheinigung ü. Teilnahme am Unfallkurs
  • Sehtest
  • 1 Passbild
  • Gebühren f. Straßenverkehrsamt: 43,40 €

willst Du den „Führerschein mit 17“ machen, außerdem noch:

  • Kopien von Führerschein und Perso der Begleitpersonen (z.B. Mutter u. Vater)
  • Gebühren: 51,10 € + 5,10 € / Begleitperson

für Fahrschüler aus dem Raum Gifhorn: Ihr könnt alles bei uns abgeben, wir bringen euren Antrag für euch zum Straßenverkehrsamt.

3. Unterricht: Theorie und Praxis

Du musst mindestens 14 mal zum Theoretischen Unterricht kommen. Dieser Unterricht findet immer

montags und mittwochs
von 18.30-20.00 statt.

Wenn Du die Ferienfahrschule durchläufst, hast Du zusätzlich Unterricht
Montag – Samstag
9.30 – 11.00

Parallel zum Theourieunterricht findet die praktische Fahrausbildung statt. Wir üben mit einem Audi A3 oder Polo den Umgang mit dem Auto und die verschiedenen Verkehrssituationen und Fahrmanöver.
An dieser Stelle ist zu erwähnen, daß die Anzahl an Fahrstunden individuell sehr verschieden ist. Man kann von vornherein nicht sagen, wieviel Fahrstunden der Einzelne benötigt.

4. theoretische Prüfung

Gut gelernt ist schon fast bestanden, denn die theoretische Prüfung besteht aus exakt denselben Fragen, die Du schon vom Übungsbogen kennst. Sie funktioniert nach dem »Kreuzchen-Prinzip« (Multiple Choice), d.h. man kreuzt die richtigen Antworten an und trägt ab und zu eine Zahl als richtige Antwort ein.

Die Prüfung findet beim TÜV unter Aufsicht des Prüfers statt
Seit dem 01.01.2010 werden keine Fragebogen mehr ausgefüllt, die Prüfung wird am PC durchgeführt. Das Prinzip ist aber gleich, nur daß die richtigen Antworten jetzt per Maus angeklickt werden.
Wer Schwierigkeiten beim Lesen hat, kann die theoretische Prüfung auch mündlich (als Einzelkandidat vor dem Prüfer) machen.
Auch in vielen Fremdsprachen kann man geprüft werden.

5. praktische Prüfung

Wenn Du die theoretische Prüfung bestanden hast, kannst Du die praktische ablegen. Der Prüfer sitzt mit Deinem Fahrlehrer und Dir im Auto und bewertet Deine Fahrweise. Du musst selbstständig am Straßenverkehr teilnehmen und natürlich die Verkehrsregeln befolgen. Klar, Du bist aufgeregt und nervös, so dass Du auch einen oder mehrere kleine Fehler machst z.B. den Motor abwürgen. Der Prüfer weiß natürlich, daß Du kein perfekter Fahrer bist und berücksichtigt das auch.

Alle Prüfer sind sehr nett und
keine Angst: Prüfer stellen keine Fallen!

Fährst Du allerdings z. B. bei Rot über eine Ampel oder in falscher Richtung in eine Einbahnstraße, musst du die Prüfung wiederholen. Normalerweiser bestehst du aber beim ersten Mal.

Aber:
Keiner wird zur Prüfung gezwungen; Du machst erst dann die Prüfung, wenn Du dich sich sicher fühlst!

lies noch folgende interessante Beiträge:

5 Schritte bis zum Führerschein
4 (80%) 1 vote