Motorradwochenende in Thüringen + Bayern

21. Juli 2014

Streckenlänge: 900 km
Fahrzeit netto: 17h 15min
Start: Freitag 11.07.14 um 10.30
Ankunft: Sonntag 13.07.14 um 16.30
Wetter: all Inclusiv, 12°C – 28°C

 

Erster Tag 350 km

BS-Wernigerode-Stolberg-Kelbra-Bad_Colberg

  • Start um 10.30 in BS, 25°C – über die Autobahn nach Werningerode – Rübeland – Rappbodetalsperre.
  • unbedingt anschauen: Stolberg
  • Dann die Königsetappe von Kelbra nach Bad Frankenhausen zum Kyffhäuser (vorher Touristinfo 034671 /71716 anrufen, ob die B80 auch wirklich frei ist): Hier kann der Gradeausfahrer aus dem LK Gifhorn die  Reifen wieder rundfahren.
  • Weiter bis nach Straußfurt, an der B4 gibt´s ne lecker Thüringer für 1,80€.
  • Weiter durch den Thüringer Wald – Temperatursturz auf 12°C – bis Bad Colberg, wo wir dann im Rangerhof erstmal von der Wirtin mit einem Bierchen berüßt wurden.
  • Anschließend zur Regeneration 2 Stunden in die Therme

Zweiter Tag 200 km

Seßlach-Aufseß-Hollfeld-Scheßlitz-Seßlach

  • gemütliches Cruisen bis Aufseß. Einkehr in der Meyer Kathi Brauerei (Bikertreff)
  • zügiges Fahren auf der B22 (alte Bergrennstrecke, Vorsicht: die Rennleitung) von Hollfeld nach Seßlach
  • Eisessen in Seßlach
  • abends wieder Therme

Dritter Tag 350 km

Bad-Colberg- Braunschweig

  • Navi TomTom-Optionen-nachhause-kurvenreiche Strecke
  • Regen wechselt sich ab mit Nichtregen. Positiv: Als eingefleischeter Schönwetterfahrer konnte man sein Popometer wieder für nasse Straßen sensibilisieren
  • Ab Wolfenbüttel Wolkenbruch. Schneller als 50 km/h auf der Autobahn unmöglich. Klamotten haben Dichtigkeitstest bestanden.

Fazit

Besonders hervorzuheben ist hier nochmal das Schnupperwochenende im Rangerhof: 2 Übernachtungen, 2 Frühstück, 2 Grillabende, 2 Thermenbesuche und diverse Bierchen für 105 €. Ansonsten

Kurven

Rating4Sterne

Fahrbahn

Rating3Sterne

Gegend

Rating4Sterne

Verpflegung

Entspannung

 

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.